Marco-Polo-Marketing: Vom digitalen China lernen heisst siegen lernen.

Bildergebnis für Tranquillo Cremona marcopolo

Marco Polo vor Kublai Khan, Tranquillo Tremona (1859)

China ist sicher das dominierende Thema, wenn es um wirtschaftliche Themen und Outlooks geht. Vor einigen Wochen erschien in der FAS ein sehr kritischer Artikel, der dem Reich der Mitte fast schon neoimperialisitische, wenn auch staatskapitalisitische Weltunterwerfungsambitionen attestierte. Mao würde sich ein wenig im Grabe umdrehen, dann aber doch beruhigt wieder hinlegen – Weltrevolution über Staatskapitalismus quasi. Den spannenden Artikel findet Ihr hier: „Chinas Weg zur Weltherrschaft“ (FAZ.net, 01/2018).

 

Auch für Marketer und Marken ist China ein wichtiges Thema, vulgo: vielleicht der  zentrale Absatzmarkt. Auch wenn es manchmal dann doch beschämt, wie manche deshalb zu Kreuze kriechen (Daimler & der Dalaim Lama) oder die DFL – ambitionierte Digital-Marketer blicken regelmäßig nach China und lassen sich von den Themen und Ideen und Plattforme inspirieren. Ich habe vor einigen Monaten in einer Trendpräsentation zum Thema Conversational Commerce und WeChat ein paar Blogs und Websites gefunden und neulich aktualisiert:

Vielleicht eine ganz interessante Soja-Würze für Eure Bloglists und Leserollen? Viel Spaß damit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s