Connected Vehicle: Eine kostenlose App liefert Sonderausstattung im Wert von tausenden Euros

800px-Triumphwagen1

Triumphwagen mit dem Kaiser und seiner Familie, Albrecht Dürer (1522)

Disruption! Ein Zauberwort, das vielen ein leichtes Schaudern ueber den Rücken jagt. Auch die Autoindustrie diskutiert intensiv, wie gerade das „Internet im Auto“ alles und jeden verändern wird und auch Mobilität über digitale und mobile Technologien revolutioniert wird. Setzt man sich näher mit den originären Technologien der Premium-Drei aus Deutschland auseinander, setzt oftmals schnell Ernüchterung ein.

Viele Angebote, Services oder Features sind nicht wirklich so premium und unique, wie uns BMW, Audi oder MB dies weissmachen wollen. Und dann kommt da über eine ganz andere Einflugschneise, jenseits von Connected Vehicle und Co., diese wunderbare App für Android-Smartphones daher: aCoDriver – „Ein Beifahrer“. Und spendiert jedem Nutzer eines halbwegs schnellen Smartphones ein Bündel an Sonderausstattung wie Spurhalteassist, Schildererkennung und Abstandsmesser, allesamt Features, die vor drei vier Jahren noch als Innovationshighlights von Oberklasse-Limos gehandelt wurden. Und die im Auto verbaut mehrere Tausend Euros kosten.

Spannend. Und die Frage provozierend, ob Autos künftig nur fahrbarer Untersatz sind, den man unter sein Smartphone klemmt.

Die App, die wirklich toll funktioniert und die aus 55399 Nackenheim kommt, gibt´s kostenlos hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s